Medizin & Forschung

Neue Studie enthüllt seltenen Dinosaurier-Fund: Ein noch unbekannter fliegender Theropode aus dem späten Jura entdeckt

Der Ursprung und die Entwicklung von Vögeln stellen seit langem ein faszinierendes Forschungsgebiet dar. Eine neue Studie hat nun einen wichtigen Beitrag zur Klärung dieser Fragen geleistet. In einer Veröffentlichung in der renommierten Fachzeitschrift Nature präsentieren die Forscher ihre Untersuchungen zu einem neu entdeckten fossilen Vogel, der während des späten Jura-Zeitalters in China lebte.

Die Studie, die von einem internationalen Team von Wissenschaftlern durchgeführt wurde, beleuchtet die Evolutionsgeschichte von Vögeln, indem sie einen seltenen Einblick in eine frühe Art gibt, die sich entlang der Linie der Vögel entwickelt hat. Bisher war über diesen entscheidenden Abschnitt der Evolution nur sehr wenig bekannt, da das Fossilienarchiv aus dieser Zeit äußerst begrenzt ist.

Das neue Fossil, mit dem Namen Fujianvenator prodigiosus, wurde im chinesischen Zhenghe entdeckt. Es handelt sich um einen der spätesten und südlichsten Vertreter der Jurazeit avialen (vogelähnlichen) Dinosaurier. Die besondere Bedeutung dieses Fundes liegt in den ungewöhnlichen morphologischen Merkmalen, die es mit anderen Vertretern dieser Gruppe teilt, aber auch mit weiteren verwandten Dinosaurierarten wie den Troodontiden und Dromaeosauriden.

Besonders bemerkenswert ist die außergewöhnlich langgestreckte Hintergliedmaße des Fujianvenator prodigiosus, was auf eine terrestrische oder watende Lebensweise hindeutet. Im Gegensatz dazu zeigen andere frühe Vögel morphologische Anpassungen an das Leben in Bäumen oder die Fortbewegung in der Luft. Diese Unterschiede verdeutlichen den evolutionären Wandel und Mosaizismus entlang der Linie der Vogelentwicklung.

Während der Ausgrabungen wurden auch weitere Fossilien entdeckt, darunter Fische, Schildkröten und eine spezielle Gruppe von Archosauriern namens Choristodere. Die genaue zeitliche Einordnung dieser Fossilien ermöglichte den Forschern die Datierung der Fundschicht auf das Tithonium-Alter vor etwa 148-150 Millionen Jahren.

Die Vielfalt der Zhenghe-Fauna und ihr genaues zeitliches Rahmenwerk bieten wichtige Einblicke in die terrestrischen Ökosysteme des späten Jura. Durch die Kombination von in situ radiometrischer Datierung und stratigraphischen Untersuchungen konnten die Forscher nicht nur dieses einzigartige Fossil identifizieren, sondern auch wertvolle Informationen über die Umwelt und das Leben in dieser fernen Vergangenheit gewinnen.

Diese neue Studie leistet einen bedeutenden Beitrag zum Verständnis des Ursprungs und der Entwicklung von Vögeln. Die Erkenntnisse tragen dazu bei, die phylogenetischen Kontroversen über den Ursprung von Vögeln zu klären und das charakteristische "Bauplan" der Vögel besser zu verstehen.

Die Veröffentlichung dieser bahnbrechenden Studie in Nature kann unter folgendem Link nachgelesen werden: http://www.nature.com/articles/s41586-023-06513-7. Die genaue Untersuchung des Fujianvenator prodigiosus bietet faszinierende Einblicke in die Evolution von Vögeln und erweitert unser Wissen über das Leben während des späten Jura-Zeitalters.

wom87

regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht regfdhthtrhtht

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"