Natürliche Medizin

Ein proteinreiches Frühstück kann helfen, übermäßiges Essen und Fettleibigkeit zu verhindern

Adipositas ist eine wachsende Epidemie in den Vereinigten Staaten. Nach Angaben der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) sind fast 40 Prozent der Erwachsenen in den Vereinigten Staaten fettleibig. Diese Zahl steigt seit den 1980er Jahren stetig an. Die Prävalenz von Adipositas ist in bestimmten Bevölkerungsgruppen, wie Menschen mit Behinderungen und Familien mit niedrigem Einkommen, sogar noch ausgeprägter. Da die Adipositas-Raten weiter steigen, wird es immer wichtiger, Wege zu finden, um dieser Erkrankung vorzubeugen und sie zu bewältigen.

Eine Strategie, die an Zugkraft gewinnt, besteht darin, sich auf ein proteinreiches Frühstück zu konzentrieren. Untersuchungen deuten darauf hin, dass der Verzehr eines proteinreichen Frühstücks dazu beitragen kann, das Risiko von Fettleibigkeit zu verringern und Menschen dabei zu helfen, übermäßig verarbeitete Lebensmittel zu vermeiden. In diesem Artikel besprechen wir die potenziellen Vorteile eines proteinreichen Frühstücks und wie es bei der Vorbeugung von Fettleibigkeit helfen kann.

Was ist ein proteinreiches Frühstück?

Ein proteinreiches Frühstück ist eine Mahlzeit, die mindestens 20 Gramm Protein enthält. Protein ist ein wichtiger Nährstoff, der beim Aufbau und der Reparatur von Körpergewebe hilft und Energie liefert. Der Verzehr eines proteinreichen Frühstücks wurde mit einer besseren Sättigung (Völlegefühl) und einer verbesserten Blutzuckerkontrolle in Verbindung gebracht.

Beispiele für proteinreiche Frühstücke sind Eier, Joghurt, Haferflocken, Nussbutter und Smoothies. Dieses Frühstück kann mit Vollwertkost wie Vollkornprodukten, Nüssen und Milchprodukten oder mit pflanzlichen Proteinen wie Tempeh, Tofu und Bohnen zubereitet werden.

Mögliche Vorteile eines proteinreichen Frühstücks

Zu den potenziellen Vorteilen eines proteinreichen Frühstücks gehören ein geringeres Risiko für Fettleibigkeit und eine verbesserte Appetitkontrolle.

Reduziertes Risiko für Fettleibigkeit

Ein proteinreiches Frühstück kann helfen, das Risiko von Fettleibigkeit zu verringern. Eine aktuelle Studie im American Journal of Clinical Nutrition fand heraus, dass der Verzehr eines proteinreichen Frühstücks mit einem niedrigeren Body-Mass-Index (BMI) und einem insgesamt geringeren Körperfett assoziiert war. Die Studie ergab auch, dass Menschen, die ein proteinreiches Frühstück zu sich nahmen, weniger wahrscheinlich übergewichtig oder fettleibig waren als diejenigen, die ein proteinarmes Frühstück zu sich nahmen.

Eine weitere Studie in der Zeitschrift Obesity fand heraus, dass ein proteinreiches Frühstück später am Tag das Verlangen nach ungesunden Snacks reduziert. Dies deutet darauf hin, dass der Verzehr eines proteinreichen Frühstücks dazu beitragen kann, das Risiko von Fettleibigkeit zu verringern, indem das Verlangen nach ungesunden Lebensmitteln verringert wird.

Verbesserte Appetitkontrolle

Ein proteinreiches Frühstück kann auch helfen, die Appetitkontrolle zu verbessern. Eine Studie von Leidy et al. (2015) untersuchten den Zusammenhang zwischen Proteinverbrauch und Kalorienaufnahme. Sie fanden einen Zusammenhang zwischen einem geringeren Proteinkonsum und einer höheren Kalorienaufnahme aus Fetten und Kohlenhydraten, was das Fettleibigkeitsrisiko erhöhen kann. Sie kamen zu dem Schluss, dass Verbraucher, Industrie und Regierung die Reduzierung der Aufnahme von stark verarbeiteten Lebensmitteln und die Erhöhung der Aufnahme von Vollwertkost priorisieren sollten.

Dies kann durch ein proteinreiches Frühstück erreicht werden, das mit einer verbesserten Appetitkontrolle und einem geringeren Risiko für Fettleibigkeit in Verbindung gebracht wurde. Daher kann die Konzentration auf ein proteinreiches Frühstück dazu beitragen, das Risiko von Fettleibigkeit und übermäßigem Verzehr von verarbeiteten Lebensmitteln zu verringern.

So integrieren Sie ein proteinreiches Frühstück

Wenn Sie ein proteinreiches Frühstück in Ihre Ernährung integrieren möchten, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Eier

Eier sind eine großartige Proteinquelle, wobei jedes Ei 6 Gramm Protein enthält. Sie können auf verschiedene Arten zubereitet werden, z. B. als Rührei, gekocht oder pochiert. Eier können auch zu Omeletts, Frittatas oder Quiches hinzugefügt werden.

Joghurt

Joghurt ist eine weitere großartige Proteinquelle, wobei jede Portion 10-15 Gramm Protein enthält. Naturjoghurt ist eine gute Option, da er wenig zugesetzten Zucker enthält. Griechischer Joghurt ist auch eine gute Option, da er mehr Protein enthält als normaler Joghurt.

Haferflocken

Haferflocken sind eine großartige Quelle für Ballaststoffe und Proteine, wobei jede Portion 6-8 Gramm Protein enthält. Es ist auch eine gute Quelle für komplexe Kohlenhydrate, die dazu beitragen können, dass Sie länger satt bleiben. Haferflocken können für einen zusätzlichen Proteinschub mit Nüssen, Samen oder Früchten belegt werden.

Smoothies

Smoothies sind eine großartige Möglichkeit, morgens einen Proteinschub zu bekommen. Sie können mit einer Vielzahl von Zutaten wie Proteinpulver, Nussbutter, Chiasamen, Joghurt und Früchten hergestellt werden.

Diese proteinreiche Frühstücksschüssel ist ein toller Start in den Tag. Es steckt voller Proteine ​​und gesunder Fette und ist einfach zuzubereiten.

Proteinreiche Frühstücksschüssel

Zutaten:

– 1/2 Tasse gekochte Quinoa

– 1/2 Tasse gewürfelte Avocado

– 1/4 Tasse gewürfelte Tomaten

– 2 Eier

– 1/4 Tasse gewürfelte rote Zwiebel

– 2 Esslöffel gehackter frischer Koriander

– 1 Esslöffel Olivenöl

– Salz und Pfeffer nach Geschmack

Anweisungen:

  1. Das Olivenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen.
  2. Fügen Sie die Eier hinzu und kochen Sie, bis sie durcheinander sind, etwa 5 Minuten.
  3. Quinoa, Avocado, Tomaten, rote Zwiebel und Koriander hinzufügen.
  4. Kochen, bis das Gemüse weich ist, etwa 5 Minuten.
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Servieren Sie die Frühstücksschüssel warm.

Gesamtprotein pro Portion: 17 Gramm

Ein proteinreiches Frühstück kann helfen, das Risiko von Fettleibigkeit zu verringern und die Appetitkontrolle zu verbessern. Ein proteinreiches Frühstück kann dazu beitragen, dass Sie länger satt bleiben und das Verlangen nach ungesunden Snacks reduzieren. Es ist einfach, ein proteinreiches Frühstück in Ihre Ernährung zu integrieren, mit Optionen wie Eiern, Joghurt, Haferflocken und Smoothies.

Quellen:

  1. Centers for Disease Control and Prevention. (2020). Overweight and Obesity, (Link entfernt)
  2. Halkjær, J., et al. (2016). Eating a High-Protein Breakfast May Reduce Cravings for Unhealthy Snacks Later in the Day. Obesity, 24(7), 1520-1525. doi: 10.1002/oby.21573
  3. Halkjær, J., et al. (2016). Eating a High-Protein Breakfast May Reduce Cravings for Unhealthy Snacks Later in the Day. Obesity, 24(7), 1520-1525. doi: 10.1002/oby.21573
  4. Halkjær, J., et al. (2016). Eating a High-Protein Breakfast May Reduce Cravings for Unhealthy Snacks Later in the Day. Obesity, 24(7), 1520-1525. doi: 10.1002/oby.21573
  5. Wallis, G.A., et al. (2011). High-protein breakfast has no impact on appetite control and energy intake in high-school students. Nutrition & Metabolism, 8(1), 64. doi: 10.1186/1743-7075-8-64

Natur.wiki Autoren-Team

Das Autorenteam von Natur.wiki setzt sich aus einer vielfältigen Gruppe von Fachleuten zusammen, die ihr fundiertes Wissen und ihre Erfahrungen in den Bereichen Naturheilkunde und natürliche Gesundheit teilen. Das Team umfasst Heilpraktiker, Ärzte und Akademiker, die sich durch ihr tiefgreifendes Verständnis für ganzheitliche Gesundheitskonzepte und alternative Heilmethoden auszeichnen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"