Natürliche Medizin

Der Arzt verrät den „groben“ Grund, warum Sie Ihr Kissen alle zwei Jahre wechseln müssen

Die gelben Flecken auf unseren Kissen sind nicht nur unansehnlich, sondern können auch auf eine Ansammlung von Schweiß und Körperfett hinweisen. Laut Dr. Karan Raj, einem NHS-Chirurgen im Vereinigten Königreich, können in den Kissen eingeschlossene Feuchtigkeit das Wachstum von Schimmel und Bakterien fördern.

Dr. Raj ist auf TikTok mit 3 Millionen Followern zu einer Art Internet-Sensation geworden. Er erklärt komplexe medizinische Konzepte auf leicht verständliche Weise. Ein seiner Videos behandelt das Thema Kissenwechsel und hat viele seiner Follower verblüfft.

Warum ist es wichtig, das Kissen regelmäßig zu wechseln? Dr. Raj betont, dass es wichtig ist, das Kissen alle zwei Jahre auszutauschen. Es gibt mehrere Gründe dafür:

Erstens verliert der Mensch jedes Jahr etwa 4 Kilogramm Haut, von denen die meisten auf dem Bett oder dem Kissen landen. Dieser Hautabwurf ist ein Festmahl für Hausstaubmilben, mikroskopisch kleine Lebewesen, die in solchen Umgebungen gedeihen. Jede Hausstaubmilbe hinterlässt etwa 20 Kot pro Tag, daher kommt es zu einer erheblichen Ansammlung von Hausstaubmilbenkot. Dieser kann Atembeschwerden und allergieähnliche Symptome auslösen.

Darüber hinaus verliert das Kissen im Laufe der Zeit seine Fähigkeit, den Nacken und die Wirbelsäule richtig zu stützen. Wenn das Kissen in der Mitte gefaltet werden kann und nicht wieder zurückspringt, ist dies ein Zeichen dafür, dass es seine beste Zeit hinter sich hat.

Kissen bergen auch andere potenzielle Gesundheitsgefahren. Eine Studie, in der Kissen untersucht wurden, die zwischen 18 Monaten und 20 Jahren in Familienhäusern verwendet wurden, ergab, dass alle mit verschiedenen Pilzarten kontaminiert waren. Dies ist besonders besorgniserregend für Personen mit Asthma oder geschwächtem Immunsystem.

Pilzinfektionen in Kissen können allergische Reaktionen und schwerwiegende Atemwegsinfektionen wie Aspergillose auslösen. Auch Hausstaubmilben können Asthmaanfälle, Ekzeme und allergischen Schnupfen verursachen.

Glücklicherweise gibt es Maßnahmen, um das Kissen frisch und gesund zu halten. Häufiges Wechseln der Kissenbezüge reduziert die Bildung von Schweiß und Hautschuppen. Die meisten Kissen können von Hand oder in der Maschine gewaschen werden. Kissen sollten regelmäßig an der Luft, am besten im Sonnenlicht, getrocknet werden, um Hausstaubmilben abzutöten. Kissenschoner können das Kissen vor Schweiß, Hautschuppen und Hausstaubmilben schützen. Und natürlich ist es wichtig, das Kissen alle 1,5 bis 2 Jahre auszutauschen.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass neben Hausstaubmilben auch Pilze eine Bedrohung in unseren Kissen darstellen. Eine Studie ergab, dass alle untersuchten Kissen mit zahlreichen Pilzarten kontaminiert waren. Pilze können allergische Reaktionen und Atemwegsinfektionen verursachen.

Eine regelmäßige Reinigung der Kissen kann zur Beseitigung von Pilzsporen beitragen. Die Verwendung von antimykotischen Kissenbezügen und der regelmäßige Austausch der Kissen sind ebenfalls wichtige Maßnahmen. Es wird empfohlen, die Kissen alle 1 bis 2 Jahre auszutauschen und sicherzustellen, dass der Schlafbereich trocken bleibt, um das Pilzwachstum zu hemmen.

Die Erkenntnisse von Dr. Raj sind ein wichtiger Hinweis darauf, wie wichtig es ist, regelmäßig unsere Kissen zu wechseln. Obwohl dies anfangs vielleicht nervös macht, ist es ein einfacher Schritt hin zu mehr Gesundheit und besserem Schlaf. Also, wer bekommt an diesem Wochenende neue Kissen?

Natur.wiki Autoren-Team

Das Autorenteam von Natur.wiki setzt sich aus einer vielfältigen Gruppe von Fachleuten zusammen, die ihr fundiertes Wissen und ihre Erfahrungen in den Bereichen Naturheilkunde und natürliche Gesundheit teilen. Das Team umfasst Heilpraktiker, Ärzte und Akademiker, die sich durch ihr tiefgreifendes Verständnis für ganzheitliche Gesundheitskonzepte und alternative Heilmethoden auszeichnen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"